OLYMPISCHE WINTERSPIELE IN SOTSCHI 18.02.2014

Österreich verliert gegen Slowenien

© zVg.
Unser Eishockey-Nationalteam hat heute die Chance auf sein erstes Viertelfinale bei den Olympischen Spielen verpasst. Die Österreicher wurden trotz Favoritenrolle vom slowenischen Team in Sotschi regelrecht deklassiert (0:4).


Die slowenischen NHL-Stürmer Kopitar und Urbas brachten unser Nachbarland schon in den ersten Minuten des Spiels zur 2:0-Führung. Kovačević und Mursak legten später auf das endgültige Ergebnis von 4:0 nach.

Die Slowenen wirkten viel entschlossener, während die Österreicher - anscheinend müde und erschöpft – nicht ansatzweise dem Gegner parieren konnten. Medienvertreter, die in Sotschi vor Ort sind, berichten davon, dass die österreichischen Spieler ihren Sieg über Norwegen am Sonntag „vielleicht ein bisschen zu sehr genossen haben“. Möglicherweise ist die Partynacht der Hockeyspieler ein Grund für das heutige Blackout des Nationalteams.

KOSMO-Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren:


Kostelić holt Silber in Sotschi
Sarajevo 1984 - Ein Rückblick

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe als PDF zum Nachlesen

COVER STORY:
Österreichs Beschützer
INTERVIEW:
Rap-Legende Juice
REPORTAGE:
Teure Geburstage

Zusendung

Lassen Sie sich KOSMO bequem nach Hause zusenden! Versandkostenbeitrag nur 11,- EUR (10 Ausgaben).
Zum Bestellformular

Facebook