POLITIK 08.08.2014

Österreich: Zuschlag für EU-Projekte in Bosnien

© ÖVP / Jakob Glaser
Österreich bekommt 4,5 Millionen Euro von der EU-Kommission für Projekte, die die Rechtskultur in Bosnien-Herzegowina verbessern sollen.


Mit dem Zuschlag von 4,5 Millionen Euro von der EU-Kommission für das Projekt "Strenghtening Law Enforcement" konnte die Agentur für Europäische Integration und wirtschaftliche Entwicklung (AEI) den bisher größten Zuschlag durch die EU Kommission erzielen. Gemeinsam mit den Junior-Partnern Slowenien und Kroatien soll in den kommenden 24 Monaten die Rechtskultur in Bosnien-Herzegowina verbessert werden.

"Österreichs Verwaltung genießt international einen ausgezeichneten Ruf. Das belegen mehr als 130 Projekte, wo heimisches Verwaltungs-Know how bisher im Ausland eingesetzt wurde. In Summe konnte die Agentur für Europäische Integration und wirtschaftliche Entwicklung bisher EU-Projekte in Höhe von 98,1 Millionen Euro abwickeln", so Finanzminister Michael Spindelegger.

KOSMO-Redaktion

80 Soldaten für Hochwasser-Hilfe in Bosnien geehrt

Kurz lobt Fortschritte der serbischen Regierung

Investitionen der Diaspora für Bosnien-Herzegowina

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe als PDF zum Nachlesen

COVER STORY:
Österreichs Beschützer
INTERVIEW:
Rap-Legende Juice
REPORTAGE:
Teure Geburstage

Zusendung

Lassen Sie sich KOSMO bequem nach Hause zusenden! Versandkostenbeitrag nur 11,- EUR (10 Ausgaben).
Zum Bestellformular

Facebook