PANORAMA 16.05.2014

Wiener Müllsünder in Bosnien ertappt

© zVg.
Das Image der Wiener leidet derzeit an einer unrühmlichen Aktion eines Mannes und einer Frau, die Müll in den vom Hochwasser betroffenen Fluss Oskova entsorgen.


Die Aufnahme entstand in der Gemeinde Živinice, im Kanton Tuzla. Zwei Einwohner der Kleinstadt hatten das Paar dabei beobachtet, wie es auf einer Brücke über dem Fluss Oskova gehalten hatte und mehrere Müllsäcke aus ihrem Auto mit Wiener Kennzeichen ins Wasser warf. Die beiden Hobbyfotografen, die das Foto bei einem Spaziergang machten, berichteten, in Folge von den Müllsündern bedroht und körperlich angegriffen worden zu sein.

Zahlreiche Medien in Bosnien-Herzegowina nahmen die Nachricht auf. Auch in den sozialen Netzen wird reichlich über die Verantwortungslosigkeit der Wiener berichtet.

KOSMO-Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren:

Kuss zwischen Rakitic und Carrico sorgt für Spekulationen

Überschwemmungen in Bosnien und Serbien

Wirt bedient nur deutschsprachige Gäste


LESEN SIE MEHR AUS DEM PANORAMA

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe als PDF zum Nachlesen

COVER STORY:
Österreichs Beschützer
INTERVIEW:
Rap-Legende Juice
REPORTAGE:
Teure Geburstage

Zusendung

Lassen Sie sich KOSMO bequem nach Hause zusenden! Versandkostenbeitrag nur 11,- EUR (10 Ausgaben).
Zum Bestellformular

Facebook