POLITIK 22.01.2015

Vucic: „Serbien ist keine Marionette Russlands“

© zVg.
Serbiens Premierminister Aleksander Vučić betonte Serbiens Freundschaftliche Beziehungen zu Russland, aber mit einer klaren Orientierung zur Europäischen Union.


„Wir sind keine Marionette der Russen, wir sind niemandes Marionette. Im Beisein von Präsident Wladimir Putin habe ich gesagt, dass wir in die EU wollen. Zwar sind wir den Russen nah, aber unser Ziel ist die EU“, sagte der serbische Premier Aleksandar Vučić in einem Interview mit der schweizer Tageszeitung Blick.

„Unsere Beziehung zu Russland ist historisch. Sie kann der EU sehr nützlich sein, um eine friedliche Lösung zu finden“, erklärte Vučić, dessen Land vor kurzem den diesjährigen Vorsitz der OSCE übernommen hat. Serbische Medien berichteten heute auch über diese klare Positionierung des Premierministers.

Auch Serbiens Außenminister Ivica Dačić hatte bei einem kürzlichen Besuch in Wien ähnliche Töne angeschlagen. „Der Friedensprozess ist essenziell. Dialog und Kompromiss, friedliche Konfliktlösung, Aufbau von Vertrauen, Solidarität, Verantwortung und Zusammenarbeit waren nie so wichtig wie heute“, hatte Dačić im Bezug auf den Konflikt in der Ukraine gesagt.

KOSMO-Redaktion

Dacic in Wien: „Serbien will in Ukraine-Krise vermitteln“

Serbiens OSZE-Vorsitz spaltet Europa

„Serbien bekommt mehr Autobahnen als Deutschland“

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe als PDF zum Nachlesen

COVER STORY:
Österreichs Beschützer
INTERVIEW:
Rap-Legende Juice
REPORTAGE:
Teure Geburstage

Zusendung

Lassen Sie sich KOSMO bequem nach Hause zusenden! Versandkostenbeitrag nur 11,- EUR (10 Ausgaben).
Zum Bestellformular

Facebook