VERKEHR 20.05.2015

Serbien: Vignetten kein guter Weg

© zVg.
Serbiens Verkehrsministerin Zorana Mihajlović plant, keine Vignettenpflicht in Serbien einzuführen. Letztes Jahr kündigte sie eine mögliche Einführung von Vignetten an.


Nun ist die Ministerin einer anderen Meinung: "Eine Analyse des Verkehrsministeriums zeigt, dass die Vignettenpflicht derzeit kein guter Weg für uns ist. Wir werden aber weiterhin dafür plädieren, dass die Vignette trotzdem eine bessere Lösung wäre", so die Ministerin. Sie sagte, dass man aus der Maut nicht nur die serbischen Autobahnen, sondern auch Bundesstraßen und kleinere Straßen finanziert.

Mihajlović kündigte im November letzten Jahres eine mögliche Einführung der Vignettenpflicht in Serbien ab Mitte 2015 an. Diese Ankündigung käme verfrüht, sagte die Ministerin nachher. Warum Serbien vorerst auf die Vignettenpflicht verzeichtet, sagte die Ministerin nicht.

KOSMO-Redaktion

Kroatien: Keine Autobahnkonzession für STRABAG

"Serbien bekommt mehr Autobahnen als Deutschland"

"Stolz von Bosnien": Modernster Tunnel am Balkan eröffnet

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe als PDF zum Nachlesen

COVER STORY:
Österreichs Beschützer
INTERVIEW:
Rap-Legende Juice
REPORTAGE:
Teure Geburstage

Zusendung

Lassen Sie sich KOSMO bequem nach Hause zusenden! Versandkostenbeitrag nur 11,- EUR (10 Ausgaben).
Zum Bestellformular

Facebook