WIRTSCHAFT 22.01.2015

Telekom Austria prüft Investitionen in Serbien

© zVg.
Die Telekom Austria kommt laut Medienberichten für den Kauf der Telekom Srbija in Frage.


Die kurz bevorstehende Ausschreibung der Telekom Srbija ruft bereits das Interesse potenzieller internationaler Käufer hervor. Laut serbischen Medienberichten sind neben der Deutschen Telekom  und der France Telecom auch die Telekom Austria an dem Angebot interessiert.

Die Telekom Austria ist bereits mit Vip mobile auf dem serbischen Markt vertreten, wo sie rund ein Fünftel der Marktanteile hat. Beobachter halten eine Expansion auf den Festnetzmarkt für eine realistische Möglichkeit, da die Telekom Austria bereits in Österreich, Bulgarien und Kroatien sowohl als Mobilfunk- als auch als Festnetzanbieter aktiv ist. Die Telekom Austria, die mehrheitlich im Besitz des mexikanischen Milliardärs Carlos Slim ist, hält sich mit konkreten Aussagen noch zurück.

KOSMO-Redaktion

Made in Serbia: Die fünf stärksten Exportwaren Serbiens

Skandal: Serbische Pop-Sängerin gibt sich als Spar-Direktorin aus


Zielpunkt weitet Balkan-Sortiment aus

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe als PDF zum Nachlesen

COVER STORY:
Österreichs Beschützer
INTERVIEW:
Rap-Legende Juice
REPORTAGE:
Teure Geburstage

Zusendung

Lassen Sie sich KOSMO bequem nach Hause zusenden! Versandkostenbeitrag nur 11,- EUR (10 Ausgaben).
Zum Bestellformular

Facebook