GEDENKEN 28.05.2015

Tag der weißen Armbänder auch in Wien

© White Armband Day
Die bosnischstämmige Künstlerin aus Wien Anita Zečić ruft auch heuer zur Teilnahme am Internationalen Tag der weißen Armbänder auf. Am 31. Mai wird der Opfer von Massenverbrechen gedacht.


Der Internationale Tag der weißen Armbänder wird seit 2012 am 31. Mai begangen. Damit wollen Menschenrechtsaktivisten in Bosnien-Herzegowina und in der bosnischen Diaspora auf die Opfer von Massenverbrechen aus dem letzten Krieg in Bosnien-Herzegowina, aber auch weltweit aufmerksam machen. An diesem Tag werden Personen aufgerufen, ein weißes Armband zu tragen oder ein weißes Tuch an ihre Fenster zu hängen. Auch in Wien ruft bosnischstämmige Künstlerin Anita Zečić und einige bosnische Vereine auf, diesen Gedenktag zu begehen. Am kommenden Sonntag um 17 Uhr werden am Wiener Stephansplatz Menschen mit weißen Armbändern der Opfer gedenken.

Die Idee für die Begehung des Tages der weißen Armbänder kam 2012 von Überlebenden der Massenverbrechen in der bosnischen Stadt Prijedor. Dort haben am 31. Mai 1992 die Behörden der bosnischen Serben per Radio ein Dekret erlassen, nach dem alle Bosniaken und Kroaten ein weißes Tuch an die Fenster ihrer Häuser hängen oder ein weißes Armband tragen sollen. Damit begann die Kampagne der ethnischen Säuberung in der Stadt an.

KOSMO-Redaktion

Kroatiens Ex-Präsident warnt vor Tendenz zu Faschismus

Serbiens Jugendliche erinnern an Tuzla

Serbien gedenkt Jasenovac-Opfer

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe als PDF zum Nachlesen

COVER STORY:
Österreichs Beschützer
INTERVIEW:
Rap-Legende Juice
REPORTAGE:
Teure Geburstage

Zusendung

Lassen Sie sich KOSMO bequem nach Hause zusenden! Versandkostenbeitrag nur 11,- EUR (10 Ausgaben).
Zum Bestellformular

Facebook