POLITIK 03.12.2014

Strache verharmlost Hitlergruß

© Facebook
Per Facebook versucht FPÖ-Obmann Strache die Affäre rund um den Hitlergruß seines Parteikollegen ins Lächerliche zu ziehen.


Mit einem Facebook-Posting machte sich PFÖ-Parteiobmann Heinz-Christian Strache über die Empörung vieler Menschen angesichts eines kürzlich aufgetauchten Hitlergruß-Fotos eines FPÖ-Politikers lustig. Gestern postete Strache auf Facebook eine Bild der Grünen-Chefin Eva Glawischnig, auf dem sie jemandem zuwinkt. Straches Kommentar dazu: „Darf sie das?“  - eine offensichtliche Anspielung auf die Aufregung um den Hitlergruß seines Parteikollegen.

Erst vor ein paar Wochen war ein Foto des Tullner Bezirksparteiobmanns Andreas Bors auftauchte, auf dem er mit mehreren Männern gemeinsam den Hitlergruß macht. Bors bezeichnete das selbst als harmlosen Silvester-Schnappschuss. Er wurde bisher aus der Partei nicht ausgeschlossen, sondern hat seine Tätigkeiten nur ruhend gestellt.

Straches Posting wurde übrigens bereits fast 6.000 Mal geliket.

KOSMO-Redaktion

Paintball, Bier und Hitlergruß

Daham und Islam?

FPÖ wegen Beleidigung von SOS-Mitmensch verurteilt

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe als PDF zum Nachlesen

COVER STORY:
Österreichs Beschützer
INTERVIEW:
Rap-Legende Juice
REPORTAGE:
Teure Geburstage

Zusendung

Lassen Sie sich KOSMO bequem nach Hause zusenden! Versandkostenbeitrag nur 11,- EUR (10 Ausgaben).
Zum Bestellformular

Facebook