PANORAMA 17.04.2014

Split: Streit um Supermarkt in historischem Gebäude

© zVg.
Ausgerechnet in einem über 500 Jahre alten Gebäude in Split wurde ein Billa-Supermarkt eröffnet.


Zum Unmut vieler Bürger in der dalmatinischen Stadt Split, wurde vor Kurzem eine Filiale der Supermarktkette Billa mitten in einem beliebten historischen Gebäude eröffnet. Medien berichteten über den Supermarkt, der im Mala Papalićeva Palast, einem Gebäude, das im 15. Jahrhundert vom Architekten Juraj Dalmatinac gebaut wurde. Das Gebäude befindet sich im antiken Stadtzentrum der Stadt, das von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde.

„Die Stadt hat unglücklicherweise keinen Einfluss auf die Nutzung des Raums. Hier gibt es leider sehr wenig gesetzliche Regelungen“, sage Goran Nikšić, Leiter der Stadtverwaltung in der Altstadt von Split. Das historische Gebäude befindet sich derzeit in Privatbesitz, heißt es aus der Stadtverwaltung.

KOSMO-Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren:

Kroatisches Olivenöl das Beste auf der Welt

Kroatien ruft Nikola-Tesla-Tag aus

Kasparow ist jetzt Kroate

LESEN SIE MEHR AUS DEM PANORAMA

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe als PDF zum Nachlesen

COVER STORY:
Österreichs Beschützer
INTERVIEW:
Rap-Legende Juice
REPORTAGE:
Teure Geburstage

Zusendung

Lassen Sie sich KOSMO bequem nach Hause zusenden! Versandkostenbeitrag nur 11,- EUR (10 Ausgaben).
Zum Bestellformular

Facebook