POLITIK 06.03.2015

Slowenien führt Homo-Ehe ein

Als erstes postkommunistisches Land in Europa wird Slowenien die Zivilehe auch für homosexuelle Paare einführen.

Eine entsprechende Gesetzesänderung wurde diese Woche im Parlament mit 51 Stimmen dafür und 28 Stimmen dagegen verabschiedet. Damit ist in Slowenien die Partnerschaft zwischen Schwulen und Lesben mit der traditionellen Ehe zwischen Mann und Frau völlig gleichgestellt.

Breite Unterstützung

Die neue Regelung wurde aufgrund einer Initiative der Oppositionspartei „Vereinigte Linke“ (ZL) eingebracht und wurde mit breiter Unterstützung unter den liberalen Kräften angenommen.

Bisher gibt es die Homo-Ehe in der Form nur in westeuropäischen Staaten.

KOSMO-Redaktion

Küssen gegen Intoleranz

Kroatien: Mehrheit gegen Homo-Ehe

Verbot für Homo-Ehe in Kroatien?

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe als PDF zum Nachlesen

COVER STORY:
Österreichs Beschützer
INTERVIEW:
Rap-Legende Juice
REPORTAGE:
Teure Geburstage

Zusendung

Lassen Sie sich KOSMO bequem nach Hause zusenden! Versandkostenbeitrag nur 11,- EUR (10 Ausgaben).
Zum Bestellformular

Facebook