PANORAMA 05.02.2014

Slowenien bedakt sich per SMS für Hilfe

© zVg.
Die slowenische Ministerpräsidentin bedankte sich bei Bundeskanzanzler Faymann und ganz Österreich für die Katastrophenhilfe im Zusammenhang mit dem Einssturm in Solwenien.


So sieht Hilfe unter Nachbarn aus: Der Wintereinbruch hatte Slowenien in der vergangenen Woche besonders hart getroffen - 200.000 Menschen waren nach einem verheerenen Eissturm ohne Strom geblieben, Straßen und Autobahnen waren nicht befahrbar. Österreich hatte mit 113 Feuerwehrleuten und 64 Einsatzfahrzeugen Hilfe geleistet. Mittlerweile ist das Schlimmste überstanden und so trudelte gestern, wie Medien berichteten ein Dankeschön per SMS bei Bundeskanzler Werner Faymann ein.

Die persönliche SMS der slowenische Ministerpräsidentin Alenka Bratusek an Kanzler Wernner Faymann wird in den Medien mit folgenden Worten zitiert: „Vielen Dank für die Hilfe. Und richten sie meinen Dank bitte dem ganzen Land aus.“

KOSMO-Redaktion

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe als PDF zum Nachlesen

COVER STORY:
Österreichs Beschützer
INTERVIEW:
Rap-Legende Juice
REPORTAGE:
Teure Geburstage

Zusendung

Lassen Sie sich KOSMO bequem nach Hause zusenden! Versandkostenbeitrag nur 11,- EUR (10 Ausgaben).
Zum Bestellformular

Facebook