EXKLUSIV 16.04.2015

Serbiens Song-Contest-Kandidatin jodelt für Österreicher

© Miloš Milenković / KOSMO
Bojana Stamenov präsentiert eine „Alpenversion“ ihres Song-Contest-Beitrags.


In Serbien ist sie schon längst ein Superstar und wird aufgrund ihrer Stimmgewalt mit Aretha Franklin verglichen. Nun könnte sie auch die Herzen der Österreicher erobern. Bojana Stamenov, Serbiens Kandidatin beim Eurovision- Song-Contest 2015 hat ihren Song („Ceo Svet Je Moj“ – „Die ganze Welt ist mein“) erstmals auf Deutsch eingesungen. Und nicht nur das: Der ganze Song wurde „austrifiziert“. Neben typisch österreichischen Akkordeon-Melodien darf bei dieser „Alpenversion“ auch das Jodeln nicht fehlen. 

Exklusiv bei KOSMO

KOSMO, als Österreichs auflagenstärkstes Ethnomagazin für Zuwanderer aus den Ländern des ehemaligen Jugoslawien, darf den Song als offizieller Medienpartner Serbiens beim ESC2015 als erstes Medium der Öffentlichkeit vorstellen. 


Hier geht''s zum Song


„Es war mir immer wichtig, dass auch Menschen außerhalb Serbiens meine Botschaft verstehen“, betonte Bojana Stamenov. Aus diesem Grund wird sie ihr ursprünglich auf Serbisch geschriebenes Lied beim Song-Contest in Wien unter dem Titel „Beauty Never Lies“ auf Englisch präsentieren. 

Österreichisch-serbischer Musiker im Team

Bojana Stamenov zu KOSMO: „Die Idee kam von Marko Nikolić, der schon seit Jahren in Wien lebt. Wir wollen dem Gastgeberland Österreich damit unsere Hochachtung zeigen. Wir freuen uns schon sehr auf unseren Besuch in Wien.“

KOSMO-Redaktion

Bojana: "Ich werde in Wien für alle unsere Völker singen!"

Die serbische Adele

Dubioza kolektiv beim Song Contest in Wien?




























Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe als PDF zum Nachlesen

COVER STORY:
Österreichs Beschützer
INTERVIEW:
Rap-Legende Juice
REPORTAGE:
Teure Geburstage

Zusendung

Lassen Sie sich KOSMO bequem nach Hause zusenden! Versandkostenbeitrag nur 11,- EUR (10 Ausgaben).
Zum Bestellformular

Facebook