PANORAMA 01.04.2015

Serbiens Polizei lernt Gebärdensprache

In der serbischen Stadt Jagodina wurde erstmals ein Projekt gestartet, bei dem die örtliche Polizei die Gebärdensprache lernt.


Bei dem Projekt "Razumemo se i bez glasa" („Wir verstehen uns auch ohne Stimme“) sollen die Polizeibeamten mit den Grundlagen der Gebärdensprache vertraut gemacht werden, um sich in Notsituationen mit gehörlosen Bürgern verständigen zu können.

„Unsere Beamten sollen dadurch effizienter arbeiten und leichter mit gehörlosen Menschen kommunizieren können. Dadurch können sie schneller Informationen bekommen und schwierige Situationen besser lösen“, sagte der zuständige Beamte Radivoje Marković.

An dem Projekt werden nicht nur Polizisten aus Jagodina, sondern auch aus zahlreichen anderen Städten Serbiens teilnehmen.

KOSMO-Redaktion

Serbien: Mehr Roma in der Polizei

Serbe aus Salzburg droht Vucic mit dem Tod

Serbien: Großrazzia wegen Kriegsverbrechen

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe als PDF zum Nachlesen

COVER STORY:
Österreichs Beschützer
INTERVIEW:
Rap-Legende Juice
REPORTAGE:
Teure Geburstage

Zusendung

Lassen Sie sich KOSMO bequem nach Hause zusenden! Versandkostenbeitrag nur 11,- EUR (10 Ausgaben).
Zum Bestellformular

Facebook