PANORAMA 23.02.2015

Serbien will medizinisches Marihuana erlauben

© zVg.
Das Gesundheitsministerium in Serbien bestätigt die Einsetzung einer Arbeitsgruppe, die sich mit der Legalisierung von Cannabis für medizinische Zwecke befasst.


Medizinisches Marihuana könnte bereits im kommenden Jahr in Serbien legal und per Rezept zu bekommen sein. Mit diesem Vorstoß ging das serbische Gesundheitsministerium vergangene Woche an die Öffentlichkeit. Hier sei man einer gesetzlichen Regelung für den medizinischen Einsatz von Cannabis, ähnlich wie anderen europäischen Ländern, durchaus aufgeschlossen, heißt es aus dem Ministerium. Das notwendige Gesetz könnte, wie serbische Medien berichten, bis zum Ende des Jahres beschlossen werden. Die entsprechende Arbeitsgruppe soll bereits diese Woche gebildet werden.

Der Verein „Legalizacija“ schätzt, dass derzeit bereits tausende Menschen mit schweren Erkrankungen ihr Cannabis auf illegalem Weg bekommen. „Es ist höchste Zeit, dass der Staat hier einen gesetzlichen Rahmen schafft“, sagte der Aktivist Milan Savic vom Verein Legalizacija.

KOSMO-Redaktion

Cannabis: Droge oder Medizin?

Kroatisches Marihuana nach Österreich importiert

Serbien: EU-Gelder für Forschung in Aussicht

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe als PDF zum Nachlesen

COVER STORY:
Österreichs Beschützer
INTERVIEW:
Rap-Legende Juice
REPORTAGE:
Teure Geburstage

Zusendung

Lassen Sie sich KOSMO bequem nach Hause zusenden! Versandkostenbeitrag nur 11,- EUR (10 Ausgaben).
Zum Bestellformular

Facebook