WIRTSCHAFT 30.06.2015

Serbien verkauft Staatsmedien

© zVg.
Bis Ende Juli stehen zahlreiche Staatsmedien in Serbien zum Verkauf. Darunter auch die größte Presseagentur Tanjug.

Insgesamt 38 staatliche Medien in Serbien sollen privatisiert werden. Beim Großteil der zum Verkauf stehenden Medienhäuser handelt es sich um kleinere Rundfunksender und Lokalradios. Für Aufsehen sorgt allerdings, dass auch die bekannte serbische Nachrichtenagentur Tanjug, die bereits 1943 gegründet wurde, verkauft werden soll. Laut Angaben der Presseagentur Beta wird der Wert von Tanjug auf 760.000 Euro geschätzt.

Radiosender für 3.000 Euro

Lokale Radiosender werden zu teils sehr niedrigen Preisen veräußert. So steht der Sender Radio Valjevo für ledigilch 3.370 Euro zum Verkauf. Sowohl heimische als auch ausländische Käufer haben bis Ende Juli Zeit, ein Angebot zu stellen. Die Privatisierung soll bis Anfang Oktober abgeschlossen werden.

KOSMO-Redaktion

Bosnien fehlen 300.000 Arbeitsplätze

IKEA kommt nach Serbien

Swarovski verlagert Produktion nach Serbien

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe als PDF zum Nachlesen

COVER STORY:
Österreichs Beschützer
INTERVIEW:
Rap-Legende Juice
REPORTAGE:
Teure Geburstage

Zusendung

Lassen Sie sich KOSMO bequem nach Hause zusenden! Versandkostenbeitrag nur 11,- EUR (10 Ausgaben).
Zum Bestellformular

Facebook