PANORAMA 13.05.2014

Serbien: Turbofolk-Stars werden zur Kasse gebeten

Die bekanntesten Turbofolk-Stars des Balkan machen kein Geheimnis daraus, dass sie Unmengen an Geld verdienen. Die serbische Steuerfahndung will sie nun genauer unter die Lupe nehmen.

Immer öfter präsentieren sie in Zeiten von sozialen Netzwerken ihren Reichtum auch öffentlich im Internet: Erst kürzlich teilte Turbofolk-Diva Seka Aleksić ein Bild von teuren Markenschuhen und einem nagelneuen Mercedes, den sie zum Geburtstag geschenkt bekam.

Da die Bilder des Reichtums nicht nur für Lob der Fans sondern auch für Aufregung unter den Kritikern sorgen, hat das serbische Finanzministerium häufigere Steuerprüfungen bei Turbofolk-Stars angekündigt. So gab die Direktorin der serbischen Finanzbehörde Ljiljana Kovačević an, dass in Zukunft bei Turbofolk-Stars "genauer hingeschaut" und „hart durchgegriffen“ werde.

Für die Steuerprüfer ist es sicherlich hilfreich, dass viele Stars immer wieder in der Vergangenheit medial darauf aufmerksam machten, wieviel Häuser, Designermöbel, Autos und Wohnungen sie besitzen.

KOSMO-Redaktion

Das könnte sie auch interessieren:
Flucht ins Kollektive
Seka Aleksić bekam zum Geburtstag einen Benz
Neuer TV-Sender: Turbofolk non stop

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe als PDF zum Nachlesen

COVER STORY:
Österreichs Beschützer
INTERVIEW:
Rap-Legende Juice
REPORTAGE:
Teure Geburstage

Zusendung

Lassen Sie sich KOSMO bequem nach Hause zusenden! Versandkostenbeitrag nur 11,- EUR (10 Ausgaben).
Zum Bestellformular

Facebook