CHRONIK 24.06.2015

Serbien: Mutter stach Sohn wegen schlechtem Zeugnis nieder

© istockphoto.com
Nach einem „Fleck“ im Zeugnis drehte eine 42-jährige Mutter durch.

Eine blutige Tragödie ereignete sich am letzten Schultag im serbischen Trstenik. Wie die serbische Tageszeitung Blic berichtete, attackierte eine 42-jährige Mutter ihren 16-jährigen Sohn nach einem Streit wegen seines Schulzeugnisses mit dem Küchenmesser. Der Gymnasiast hatte eine negative Beurteilung im Fach Chemie bekommen. Die Reaktion der Mutter beschrieb der schwer verletzte Junge als „hysterisch“. Der Streit endete damit, dass die Mutter mit dem Küchenmesser auf den Sohn einstach.

Der Schüler wurde mit einem Bauchstich ins Krankenhaus eingeliefert. Die Mutter befindet sich derzeit in Untersuchungshaft. Der Vater der Familie hielt sich zum Tatzeitpunkt beruflich in Belgrad auf. Laut Medienberichten wurde das Sozialamt bereits eingeschaltet.

KOSMO-Redaktion

Serbischer Haftbefehl: Ex-Premier des Kosovo festgenommen


Österreicher hatten Sex im Zentrum von Rovinj

IS droht Balkan mit Terror

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe als PDF zum Nachlesen

COVER STORY:
Österreichs Beschützer
INTERVIEW:
Rap-Legende Juice
REPORTAGE:
Teure Geburstage

Zusendung

Lassen Sie sich KOSMO bequem nach Hause zusenden! Versandkostenbeitrag nur 11,- EUR (10 Ausgaben).
Zum Bestellformular

Facebook