ERDBEBEN 09.03.2015

Serbien: Erdbeben beschädigt 100 Häuser

© zVg
In der Gemeinde Kosjerić in Westserbien hat gestern Abend ein Erdbeben rund 100 Häuser in Mitleidenschaft gezogen. Die Schäden belaufen sich auf 10.000 Euro.


Dies bestätigte der Bürgermeister der Gemeinde Kosjerić Milijan Stojanić. Zwei Erdbeben trafen gestern Nacht die Region von Kosjerić: Das erste Erdbeben von 21:47 Uhr hatte die Stärke von 4,6 Grad, das zweite von 1:21 Uhr die Stärke von 2,5 Grad auf der Richterskala. „Es hat insbesondere im Randgebiet der Gemeinde Kosjerić, rund um die Dörfer Ražani und Mrčići gebebt“, wird Stojanić von serbischen Medien zitiert.

Das Epizentrum beider Erdbeben befand sich 19 Kilometer südlich der westserbischen Stadt Valjevo und 90 Kilometer südwestlich der serbischen Hauptstadt Belgrad.

KOSMO-Redaktion

Balkanländern droht neue Flutkatastrophe

Britische Soldaten für Fluthilfe in Bosnien geehrt

Hochwasser und Muren in Bosnien-Herzegowina

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe als PDF zum Nachlesen

COVER STORY:
Österreichs Beschützer
INTERVIEW:
Rap-Legende Juice
REPORTAGE:
Teure Geburstage

Zusendung

Lassen Sie sich KOSMO bequem nach Hause zusenden! Versandkostenbeitrag nur 11,- EUR (10 Ausgaben).
Zum Bestellformular

Facebook