CHRONIK 18.05.2015

Serbien: Amoklauf nach Hochzeit

Einen Tag nach der Hochzeit seines Sohnes drehte ein 55-jähriger Mann durch und tötete sechs Menschen in seinem Heimatort bevor er Selbstmord beging.

In Serbien kam es vergangenes Wochenende zu einer Bluttat, die das ganze Land erschütterte. Die Tat ereignete sich in der Stadt Kanjiža an der Grenze zu Ungarn. Augenzeugen berichteten, dass sich der Täter schon während der Hochzeit seines Sohnes stark betrank. Offenbar war er mit der Heirat nicht einverstanden gewesen. Am Tag nach der Hochzeit nahm er sein Jagdgewehr und tötete zuerst die 25-jährige Frau seines Sohnes und deren Eltern. Danach erschoss er seine eigene Ehefrau und seine Schwiegereltern, bevor er die Waffe auf sich selbst richtete.

Ähnliche Fälle bekannt

In den vergangenen Jahren ereigneten in Serbien bereits ähnliche Zwischenfälle. So tötete ein 60-jähriger Mann vor zwei Jahren seine Familie im Ort Mladenovac in der Nähe von Belgrad. Auch hier geht man davon aus, dass die Beziehung des Sohnes zu seiner Frau der Auslöser der Tat gewesen war.

KOSMO-Redaktion

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe als PDF zum Nachlesen

COVER STORY:
Österreichs Beschützer
INTERVIEW:
Rap-Legende Juice
REPORTAGE:
Teure Geburstage

Zusendung

Lassen Sie sich KOSMO bequem nach Hause zusenden! Versandkostenbeitrag nur 11,- EUR (10 Ausgaben).
Zum Bestellformular

Facebook