PANORAMA 09.03.2015

Serbien: 40 Prozent ohne TV-Empfang

© zVg.
Im Zuge der Umstellung auf digitales Fernsehen könnten über 40 Prozent der Haushalte Serbiens ohne TV-Empfang bleiben.


Am 17. Juni könnten die Fernsehapparate in fast der Hälfte der Haushalte Serbiens nur noch weißes Rauschen empfangen. An diesem Tag soll nämlich das serbische Fernsehen komplett auf den digitalen Empfang umgestellt werden. Experten schätzen jedoch, dass es in 38 bis 43 Prozent der Haushalte keine geeigneten Empfangsgeräte für das digitale Fernsehsignal gibt. Diese Zahlen wurden vergangene Woche auf einer Konferenz zum Thema Digitalisierung in Belgrad bekanntgegeben.

Rund 100.000 Haushalte sollten im Zuge der Umstellung einen kostenlosen digitalen Empfänger bekommen. Die übrigen Haushalte müssen für die Geräte zum Preis von 2.500 Dinar (ca. 20 Euro) selbst aufkommen. In Österreich ist der Fernsehempfang übrigens im Oktober 2006 auf den digitalen Standard DVB-T umgestellt worden.

KOSMO-Redaktion

Elkat um Schulbuch: Kosovo erstmals nicht in Serbien


Serbien: Engere Beziehungen zur NATO

Savamala: Belgrads Hipster-Grätzel floriert

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe als PDF zum Nachlesen

COVER STORY:
Österreichs Beschützer
INTERVIEW:
Rap-Legende Juice
REPORTAGE:
Teure Geburstage

Zusendung

Lassen Sie sich KOSMO bequem nach Hause zusenden! Versandkostenbeitrag nur 11,- EUR (10 Ausgaben).
Zum Bestellformular

Facebook