INTERNATIONALE BEZIEHUNGEN 29.07.2014

Serbien: Die 50 besten Studenten auf EU-Reise geschickt

© zVg.
Seit zehn Jahren schickt Serbien seine besten Studenten auf eine Rundreise durch die Europäische Union. Österreich unterstützte das Projekt von Anfang an.


Bei einem Empfang in der österreichischen Botschaft in Belgrad wurden die fünfzig besten Studenten Serbiens für ihre Europa-Reise verabschiedet. Die Studierenden sind Teil des Projekts „Putujemo u Evropu“ („Wir fahren nach Europa“). Das erste Ziel der Reise ist die deutsche Hauptstadt Berlin. Von da aus geht es per Interrail in weitere EU-Metropolen. Die Studierenden sind mit Bahntickets, einer Reiseversicherung und einem Taschengeld ausgestattet. Den genauen Verlauf ihrer Reise können sie von Berlin aus selbstständig planen.

Wolfgang Wagner, Stellvertreter des österreichischen Botschafters in Belgrad, wünschte den Jungakademikern alles Gute und lobte die Beziehungen zwischen Österreich und Serbien: „Heute vor einhundert Jahren begann der erste Weltkrieg. Damals wurden Granaten auf Belgrad abgefeuert. Heute ist Österreich ein friedliebendes Land, das freundschaftliche Beziehungen zu Serbien pflegt und an einer gemeinsamen Zukunft arbeitet“, so Wagner.

Das Projekt wird seit mittlerweile zehn Jahren betrieben und wurde von Anfang an von Österreich unterstützt. Insgesamt 1.310 junge Menschen aus Serbien konnten dadurch die europäischen Städte kennenlernen und internationalen Kontakte knüpfen.

KOSMO-Redaktion

Akademische Power vom Balkan

Bosnische Innovation aus Graz

Kroate ist bester Student in Oxford

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe als PDF zum Nachlesen

COVER STORY:
Österreichs Beschützer
INTERVIEW:
Rap-Legende Juice
REPORTAGE:
Teure Geburstage

Zusendung

Lassen Sie sich KOSMO bequem nach Hause zusenden! Versandkostenbeitrag nur 11,- EUR (10 Ausgaben).
Zum Bestellformular

Facebook