DROHUNGEN 26.03.2015

Serbe aus Salzburg droht Vucic mit dem Tod

Der serbische Premierminister Aleksandar Vučić bekommt via Facebok Morddrohungen von einem Serben aus Salzburg.

„Goran Vlade Kerkez“, wie sich der Absender auf Facebook nennt, forderte als selbsternannter „Anführer der Schwarzen Hand Serbiens“ zur „Liquidierung dieses Hochverräters“ auf.  Er hat seinen Aufruf am Dienstag via Facebook verbreitet, worauf das österreichische Innenministerium Ermittlungen aufgenommen hat. Gleichzeitig laufen auch die Ermittlungen im serbischen Justizministerium auf Hochtouren.

"Schwarze Hand"

Mit dem Namen „Schwarze Hand“ spielt "Goran Vlade Kerkez" auf die einstige serbisch-nationalistische Geheimorganisation an, die 1914 im Zusammenhangt mit der Ermordung des österreichischen Thronfolgers Franz Ferdinand stand.

Belgrader Medien spekulieren hingegen, dass die Drohungen mit der Festnahme von Radomir Počuča, einem serbischen Söldner in der Ukraine, zusammenhängen. Der Söldner, ein ehemaliger Sprecher der serbischen Sonderpolizei, soll ein Mordkomplott gegen zwei andere Söldner organisiert haben. Kerkez vermutet scheinbar, dass der serbische Premierminister hinter der Festnahme steht.

KOSMO-Redaktion

Österreich kauft serbisches Stahlwerk

Serbien: 188 staatliche Firmen in Konkurs

Telekom Austria prüft Investitionen in Serbien

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe als PDF zum Nachlesen

COVER STORY:
Österreichs Beschützer
INTERVIEW:
Rap-Legende Juice
REPORTAGE:
Teure Geburstage

Zusendung

Lassen Sie sich KOSMO bequem nach Hause zusenden! Versandkostenbeitrag nur 11,- EUR (10 Ausgaben).
Zum Bestellformular

Facebook