CHRONIK 12.06.2015

Schwimmerin Vanessa Sahinovic von Bus niedergemäht

© zVg.
Der schwere Unfall der 15-jährigen österreichischen Synchronschwimmerin Vanessa Sahinović versetzte ihr Team in Schock.

Österreichs Synchronschwimmerin Vanessa Šahinović erlitt gestern einen schweren Verkehrsunfall im Vorfeld der Europaspiele in Baku. Die 15-jährige Sportlerin befand sich im Athletendorf in der Hauptstadt Aserbaidschans, als sie von einem Shuttlebus erfasst und schwer verletzt wurde. Das Mädchen wurde mit multiplen Knochenbrüchen in ein Wiener Krankenhaus überstellt und in Tiefschlaf versetzt. Laut Medienberichten drohen ihr Folgeschäden bis hin zur Querschnittlähmung.

„Vanessa Šahinović erlitt sehr viele Knochenbrüche, es sind weitere Operationen notwendig“, sagte Christoph Mierau, Sprecher des Wiener Krankenanstaltenverbunds (KAV), am Freitag. Auch die Sportlerin Luna Pajer wurde von dem Bus erfasst und erlitt mehrere Knochenbrüche, soll aber bald das Spital verlassen können.
 
KOSMO-Redaktion

Bosnier überlebt 10-Zentimeter-Nagel im Kopf

Zunge verschluckt: Bosnier rettete Mann das Leben

Serbischer Forscher schaffte medizinischen Durchbruch

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe als PDF zum Nachlesen

COVER STORY:
Österreichs Beschützer
INTERVIEW:
Rap-Legende Juice
REPORTAGE:
Teure Geburstage

Zusendung

Lassen Sie sich KOSMO bequem nach Hause zusenden! Versandkostenbeitrag nur 11,- EUR (10 Ausgaben).
Zum Bestellformular

Facebook