POLITIK 25.06.2015

Schweiz liefert Oric nach Bosnien-Herzegowina aus

© zVg.
Die Schweiz wird den Kriegskommandanten von Srebrenica an Bosnien-Herzegowina ausliefern. Serbien hatte vorher einen Auslieferungsantrag an die Schweiz gestellt.

Eine neue Wende in den Beziehungen zwischen Serbien und Bosnien-Herzegowina: Der Kriegskommandant von Srebrenica Naser Orić, den Serbien für mutmaßliche Kriegsverbrechen an Serben um die ostbosnische Stadt Srebrenica verantwortlich hält, wird nicht nach Serbien, sondern in sein Heimatland Bosnien-Herzegowina ausgeliefert. Das bosnische Justizministerium hat einen entsprechenden Antrag an die Staatsanwaltschaft der Schweiz gestellt. Die Schweiz bevorzugte den Auslieferungsantrag von Bosnien-Herzegowina, weil die Kriegsverbrechen, die Naser Orić seitens Serbiens zur Last gelegt werden, auf dem Territorium von Bosnien-Herzegowina geschahen.


Der einstige Kommandant der Armee der Republik Bosnien-Herzegowina in Srebrenica Naser Orić wurde am 10. Juni zusammen mit dem jetzigen Bürgermeister von Srebrenica Ćamil Duraković aufgrund einer Anklageschrift aus Serbien in der Schweiz festgenommen.

KOSMO-Redaktion

Srebrenica-Kommandant verhaftet

Nikolić sagt Bosnienbesuch ab

Vučić: "Ich bin bereit, nach Srebrenica zu gehen"

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe als PDF zum Nachlesen

COVER STORY:
Österreichs Beschützer
INTERVIEW:
Rap-Legende Juice
REPORTAGE:
Teure Geburstage

Zusendung

Lassen Sie sich KOSMO bequem nach Hause zusenden! Versandkostenbeitrag nur 11,- EUR (10 Ausgaben).
Zum Bestellformular

Facebook