BENEFIZ 07.07.2014

Schwechat hilft Flutopfern am Balkan

© KOSMO / Radule Božinović
KOSMO war bei dem Benefizkonzert von Nachbar in Not und der Stadtgemeinde Schwechat am vergangenen Freitag dabei.


Wochen nach der zerstörerischen Flutkatastrophe, die weite Teile Bosnien-Herzegowinas, Kroatiens und Serbiens verwüstete, steht den Bewohnern der betroffenen Gebiete noch ein langer und beschwerlicher Weg bis zum Wiederaufbau bevor.

Mit einem großen Benefizkonzert im Multiversum setze die Stadtgemeinde Schwechat ein starkes Zeichen der Solidarität mit den Hochwasseropfern am Balkan. Auf der Bühne wurden österreichische Volkslieder, Evergreens und Stücke aus berühmten Opern dargeboten. Ein Notar war die ganze Zeit anwesend und überwachte den korrekten Ablauf an der Spendenkasse.

„Im Namen von 17.000 Bürgern aus 70 verschiedenen Nationen und über 1.000 Unternehmen, möchten wir ein Zeichen unserer Solidarität setzen“, sagte Gerhard Frauenberger, Bürgermeister von Schwechat.

Freude und Dankbarkeit

„Als Einwohner von Schwechat bin ich heute überglücklich und sehr dankbar für diesen Einsatz und die vielen anderen Hilfasaktionen, die in Österreich gestartet wurden“, sagte Hurem Avdić, Angestellter eines Versicherungsunternehmens, dass sich ebenfalls an der Spendensammlung beteiligt hatte.

Ebenso dankbar zeigte sich Ahmed Husagić, der mit seinem Kollegen Darko Marković zu den ersten zählte, die sich für Hilfsaktionen in Österreich einsetzten. „Wir haben bisher 1.2000 Tonnen Hilfsgüter in die Hochwassergebiete geschickt. Das hätten wir ohne die Unterstützung unserer österreichischen Freunde niemals geschafft“, sagte Husagić zu KOSMO.

Auch Zoran Aleksić, Präsident der Serbischen Gemeinschaft in Österreich bedankte sich bei den Bürgern von Schwechat und allen, die sich an den Hilfsaktionen beteiligen und betonte, dass die Hilfe weitergehen müsste.

KOSMO-Redaktion

Benefiz in Graz: 50.000 Euro für Flutopfer gesammelt

Reportage: Anpacken für Bosnien

Kroatien: Hochwasseropfer fühlen sich vernachlässigt

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe als PDF zum Nachlesen

COVER STORY:
Österreichs Beschützer
INTERVIEW:
Rap-Legende Juice
REPORTAGE:
Teure Geburstage

Zusendung

Lassen Sie sich KOSMO bequem nach Hause zusenden! Versandkostenbeitrag nur 11,- EUR (10 Ausgaben).
Zum Bestellformular

Facebook