FASHION 12.11.2014

Schwarz-weiße Welt

© Peter Provaznik / KOSMO
Mit seiner schwarz-weißen Kollektion ist er ein Wiener Trendsetter. Saša Ridel war Stylist beim ORF und besitzt heute die Boutique-Kette KissKissBangBang. Uns gab er Einblick in seine schwarz-weiße Welt und ein paar gute Mode-Tipps.


KOSMO: Du hast 2011 die Boutique-Kette KissKissBangBang eröffnet. Derzeit besitzt du einen Shop in Graz und vier in Wien, von denen einer (Johannesgasse 17) ausschließlich die schwarz-weiße Kollektion führt. Was ist die Hauptidee?


Saša Ridel: Ich kaufe meine Waren ausschließlich bei zuverlässigen Firmen in Italien, dem Land der Mode. Meine Hauptidee heißt Fast-Fashion. Ich bestelle bei den Zulieferern nicht für neun oder zehn Monate im Voraus, sondern spontan, sobald etwas im Trend liegt. Ehrlich gesagt hat sich KissKissBangBang viel ernsthafter entwickelt, als ich geahnt habe. Der Beweis dafür ist auch, dass 2015 die Eröffnung von fünf Boutiquen in Deutschland geplant ist. Ich muss betonen, dass es bei mir keine prominenten Marken gibt, d.h. ich bin weder „Armani“ noch „H&M“, sondern ich liege irgendwo dazwischen mit meinen erschwinglichen Produkten, die einfach einen guten Look ergeben.

Du bist Stylist mit serbisch-deutscher Herkunft. Wer hat mehr Stil hat – die Serben oder die Österreicher?

Ich schaue eigentlich immer auf die Menschen, d.h. wie sie sich in ihrem Styling und der Kleidung, die sie an dem jeweiligen Tag ausgewählt haben, bewegen. Aber wenn ich unbedingt antworten muss, glaube ich, dass unsere Landsleute mehr Gefühl für Mode haben oder daran vielleicht auch mehr Spaß haben.

Es ist bekannt, dass Stil nicht unbedingt etwas mit Geld zu tun hat. Aber andererseits haben hochwertige Stücke ihren Preis. Worin sollte man Investieren?

In Schuhe. Wenn das Schuhwerk alt, schmutzig oder unpassend ist, hat der Rest auch keinen Wert. Besser, man investiert sein Geld in Schuhe und kombiniert dazu eine Garderobe aus günstigeren Stücken. Menschen, die bei ihren Schuhen einen guten Geschmack haben, zeigen auch generell ein Gefühl für Stil und Kombinationen. Das kann man allerdings nicht lernen, damit muss man einfach geboren sein. Was wichtige ist, ist, dass Sie sich in ihrem Stil wohlfühlen und Sie selbst sind.

Die schwarz-weiße Kollektion ist ihr Markenzeichen. Worin liegt das Besondere dieser Kollektion und der schwarzen Farbe an sich?

Schwarz ist meiner Meinung nach ein Ausdruck von Stärke und Selbstbewusstsein. Es ist mysteriös, elegant und sexy. Weiß wirkt in diesem Fall wie eine „Erleichterung“ gegenüber dieser Stärke, die das Schwarz ausstrahlt. Bei der Wahl der Farbe ist immer wichtig, welche Botschaft Sie aussenden wollen. Wenn ein Mann z.B. einen schwarzen Anzug, ein weißes Hemd und eine rote Krawatte trägt, ist er ein starker Charakter. Dasselbe gilt für eine Frau mit rotem Rouge. Trotzdem ist es auch eine Frage des Stils und des „Was man wie trägt“ ist. Rotes Rouge ist auf jeden Fall für mutigere Damen zu empfehlen, ansonsten erzielt man den gegenteiligen Effekt.

Haben Sie einen universellen Hinweis, wie man einen guten Stil erzielt?

Man darf nicht blind den Trends folgen und z.B. ausschließlich Sommer- oder Herbstfarben oder Ähnliches tragen. Überlegen Sie immer, was Sie mit Ihren Farben und ihrer Kombination kommunizieren wollen. Dabei muss man natürlich immer die Situation, die Tageszeit und die Gelegenheit bedenken. Mit Kontrasten liegen Sie nie falsch – Eng und Schwingend und natürlich Schwarz und Weiß.

Interview: Sandra Radovanovic / KOSMO

STECKBRIEF - Saša Ridel:

Geboren: 22.6.1970 in Zemun
Herkunft: Bezeichnet sich als Jugoslawe (Mutter serbisch-deutscher Herkunft, Vater Serbe)
Ausbildung: Handelsakademie, BFI
Beruf: Modeexperte und Stylist
Hobby: Tattoos, Motorräder und Basketball
Motto: ,,Bleib natürlich!“
Website: www.kkbb.at

Eine Marke erobert die Stadt

Vom Balkan um die Welt

Hinter den Kulissen des migrantischen Alltags

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe als PDF zum Nachlesen

COVER STORY:
Österreichs Beschützer
INTERVIEW:
Rap-Legende Juice
REPORTAGE:
Teure Geburstage

Zusendung

Lassen Sie sich KOSMO bequem nach Hause zusenden! Versandkostenbeitrag nur 11,- EUR (10 Ausgaben).
Zum Bestellformular

Facebook