PANORAMA 09.02.2015

Schneechaos am Balkan

© zVg.
Schnee und Wind verursachen derzeit in Teilen Bosnien-Herzegowinas, Kroatiens und Serbiens schwere Unwetter. In Westbosnien bleiben ganze Gemeinden ohne Strom.


Es schneit momentan nicht nur in Österreich, auch am Westbalkan verursachen große Schneemengen und orkanartige Böen große Unwetter. In Westbosnien sind einige Gemeinden wie Krupa na Uni oder Bosanski Novi / Novi Grad in der Nacht von gestern auf heute ohne Stromversorgung geblieben. Große Schneemengen wurden auch in Sarajevo, Tuzla und Travnik registriert.

Sturmböen mit 130km/h

In Serbien verläuft der heutige Tag mit extremen Kälten und starkem Wind. In höheren Lagen wurden heute früh die Temperaturen von minus 14 Grad Celsius registriert, in Teilen Ostserbiens um die Städte Negotin und Zaječar schneit es heute heftig. Schneefälle sind auch in Zentralserbien sowie in der Vojvodina registriert.

An der Adria verursachte eine heftige Bora von 130 km/h Stromausfälle in der Umgebung von Split. In Split und Makarska hat der orkanartige Wind sogar Bäume gerissen. Der Fährenverkehr zu den Adriainseln Brač, Hvar, Korčula und Vis ist derzeit unterbrochen.

KOSMO-Redaktion

Doppelgänger: Bosnier mit Wiener Mörder verwechselt

50.000 Albaner versuchen über Serbien in die EU zu kommen

Bosnien: ISIS-Flaggen im Salafistendorf

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe als PDF zum Nachlesen

COVER STORY:
Österreichs Beschützer
INTERVIEW:
Rap-Legende Juice
REPORTAGE:
Teure Geburstage

Zusendung

Lassen Sie sich KOSMO bequem nach Hause zusenden! Versandkostenbeitrag nur 11,- EUR (10 Ausgaben).
Zum Bestellformular

Facebook