PANORAMA 19.08.2014

Sarajevo Film Festival: 100.000 Besucher aus der ganzen Welt

© zVg.
Das Herz, welches das Filmfestival in Sarajevo symbolisiert, schlägt dieses Jahr vom 15. bis zum 23. August bereits zum 20. Mal.

Während 1995 die Stadt noch belagert und beschossen wurde, erweckte eine Gruppe von jungen Bosniern das Sarajevo Film Festival zum Leben. Bereits beim ersten Festival wurden 37 Filme aus 15 Ländern gezeigt. Insgesamt zog es damals 15.000 Zuschauer an.

Heute ist das Sarajevo Film Festival mit durchschnittlich 100.00 Besuchern jährlich zugleich auch das größte in Südeuropa. Jedes Jahr im August zieht es internationale Stars, Regisseure und Produzenten in die Hauptstadt Bosnien-Herzegowinas. Mit einem Rekord-Line-up, welches 250 Filme aus 60 Ländern umfasst, ist es diesmal auch das größte in seiner eigenen Geschichte. Der begehrte Award ist 16.000 Euro wert und bringt dem Gewinner eine Nominierung für die Europäische Filmakademie.

Bosnien, Serbien und Kroatien vertreten


In der Rubrik der Dokumentarkurzfilme ist Kroatien mit zwei Filmen vertreten: "Real Man`s World" und "The Verdict".  Beide beschäftigen sich mit dem Krieg und sind durch einen politisch-kritischen Subtext gekennzeichnet. "Real Man`s World" gewann bereits den Preis für den besten Film mit menschlicher Thematik.

Bosnien-Herzegowina ist mit drei Filmen im Rennen: "A Day On the Drina", "Belivers" und "Anybody". Auch die drei Kurzfilme aus Serbien beschäftigen sich mit Erzählungen konkreter menschlicher Geschichten: "When I Was A Boy, I Was A Girl", "Mica And Other Stories" und "Old Mountain".

Zahl der Touristen steigt


Asja Hadžiefendić-Mešić, die Sprecherin des Touristischen Verbands des Kantons Sarajevo, gab bekannt, dass sie nicht in der Lage seien genaue Informationen zur Anzahl der Touristen in Sarajevo während der Zeit des Festivals zu geben. Die Kapazitäten der Hotels in der Stadt seien jedoch erschöpft. Den Informationen von booking.com zufolge sind 82% der Unterkünfte ausgebucht.

Die meisten Touristen kommen aus Kroatien, der Türkei, Italien, Südkorea, Deutschland, USA, Österreich und Slowenien.

KOSMO-Redaktion

Die besten Sommerfestivals am Balkan

Filmemacher mit Migrationshintergrund gesucht

Großes Kino für wenig Geld

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe als PDF zum Nachlesen

COVER STORY:
Österreichs Beschützer
INTERVIEW:
Rap-Legende Juice
REPORTAGE:
Teure Geburstage

Zusendung

Lassen Sie sich KOSMO bequem nach Hause zusenden! Versandkostenbeitrag nur 11,- EUR (10 Ausgaben).
Zum Bestellformular

Facebook