WIRTSCHAFT 13.05.2015

Sarajevo Business Forum eröffnet

© SBF
Serbiens Premierminister Aleksandar Vučić und der Vorsitzende des Staatspräsidiums von Bosnien-Herzegowina Mladen Ivanić nehmen am zweitägigen Wirtschaftsgipfel teil. Die Organisatoren sind die Bosna Bank International und die Islamic Development Bank.


"Heute sind 900 Teilnehmer und mehr als 300 Medienvertreter am Sarajevo Business Forum vertreten", sagte der Präsident der Bosna Bank International (BBI) Amer Bukvić in seiner Begrüßungsrede. Das Motto des diesjährigen Forums ist "One region, one economy", und sein Ziel ist, die wirtschaftlichen Potenziale des Westbalkans zu promoten. Die Gäste wurden auch vom Vorsitzenden des bosnischen Staatspräsidiums Mladen Ivanić begrüßt: "Wir als Region können auch große Investoren anlocken", sagte Ivanić.

Serbiens Premierminister Aleksandar Vučić sprach sich heute in Sarajevo für eine Wirtschaftsregion ohne Grenzen aus: "Wir sind auch bereit, mit unseren Freunden aus Bosnien-Herzegowina und mit Bosniaken über alle offenen Fragen zu reden, damit wir an einer gemeinsamen Zukunft arbeiten", zeigte sich der serbische Regierungschef optimistisch. Vučić wird sich am Rande des Sarajevo Business Forums mit dem Premierminister von Bosnien-Herzegowina Denis Zvizdić und mit den drei Mitgliedern des Staatspräsidiums von Bosnien-Herzegowina treffen.

KOSMO-Redaktion

Chinesen trinken bald 20.000 Hektoliter kroatisches Bier


Kroatien: ausländische Investitionen vervierfacht

Bosnien: Großfirmen wollen Republika Srpska verlassen

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe als PDF zum Nachlesen

COVER STORY:
Österreichs Beschützer
INTERVIEW:
Rap-Legende Juice
REPORTAGE:
Teure Geburstage

Zusendung

Lassen Sie sich KOSMO bequem nach Hause zusenden! Versandkostenbeitrag nur 11,- EUR (10 Ausgaben).
Zum Bestellformular

Facebook