POLITIK 06.03.2015

Trotz Vorwürfen: Nikolic wird Protektor der europäischen Wissenschaftler

Der serbische Präsident Tomislav Nikolić wird morgen beim Festplenum der Europäischen Akademie der Wissenschaften und Künste in Salzburg gastieren.

Dabei soll er beim Plenum zum offiziellen Kreis der Protektoren der europäischen Wissenschaftler und Künstler aufgenommen werden. Auch seine österreichischen und mazedonischen Amtskollegen Heinz Fischer und Gjorge Ivanov werden beim Festakt dabei sein.

Wenn es das letzte Mal um Wissenschaft und Tomislav Nikolić ging, gab es große Diskussionen: In Serbien wird ihm noch immer von Medien übereinstimmend vorgeworfen, seine Fakultätsdiplom gekauft zu haben. Sein vierjähriges Studium hat er jedenfalls unbemerkt von der Öffentlichkeit absolviert: Auf der Universität kann sich bis heute niemand unter den Studenten und Lehrenden an den serbischen Präsidenten erinnern.

KOSMO-Redaktion

Erdogan-Unterstützung aus Bosnien

Russischer Kredit für die Republika Srpska

Serbiens Premier Vučić in Sarajevo

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe als PDF zum Nachlesen

COVER STORY:
Österreichs Beschützer
INTERVIEW:
Rap-Legende Juice
REPORTAGE:
Teure Geburstage

Zusendung

Lassen Sie sich KOSMO bequem nach Hause zusenden! Versandkostenbeitrag nur 11,- EUR (10 Ausgaben).
Zum Bestellformular

Facebook