HOCHWASSER 21.05.2014

Religionsgemeinschaften rufen zu Hilfe auf

© zVg.
Vertreter der orthodoxen, katholischen und evangelischen Kirchen in Österreich riefen heute zu einem gemeinsamen Vorgehen angesichts der Naturkatastrophe am Balkan auf.


Kardinal Christoph Schönborn, der griechisch-orthodoxe Metropolit Arsenios (Kardamakis) und der evangelisch-lutherische Bischof Michael Bünker haben gemeinsam zur Hilfe für die Flutopfer in Serbien und Bosnien aufgerufen. "Im gemeinsamen Europa darf uns das Leid so vieler Menschen, die nach den politischen Katastrophen der letzten Jahre des 20. Jahrhunderts nun auch von einer Naturkatastrophe heimgesucht werden, nicht kalt lassen," heißt es in ihrem Aufruf.

Die Hilfsorganisationen aller drei Religiongemeinschaften, Caritas, Diakonie und Covekoljublje (die Hilfsorganisation der serbisch-orthodoxen Kirche), haben bereits Sofortmaßnahmen für die von der Flutkatastrophe betroffenen Menschen ergriffen.

"Die von der Katastrophe betroffenen Menschen in diesem so nahen Land - mit dem wir nicht nur durch die Donau verbunden sind - brauchen unsere tätige Nächstenliebe. Daher appellieren wir gemeinsam an die Österreicherinnen und Österreicher - an die Christen und an alle Menschen guten Willens -, durch ihre Spenden den Opfern dieser Jahrhundertflut rasch und großzügig zu helfen," heißt es in einer Aussendung der österreichischen katholischen Kirchenvertreter.

Spendenkonten:

Caritas-Spendenkonto:
Erste Bank,
IBAN: AT23 2011 1000 0123 4560,
BIC: GIBAATWWXXX, Kennwort: Hochwasser Südosteuropa

Diakonie-Spendenkonto:
Erste Bank,
IBAN: AT85 2011 1287 1196 6333,
BIC: GIBAATWWXXX, Kennwort: Fluthilfe Südosteuropa

Serbisch-orthodoxe Diözese Österreich Spendenkonto:
Raiffeisen-Bank,
IBAN AT69 3200 0000 1148 9267,
BIC: , Kennwort: Flut in Serbien und Bosnien

Griechisch-orthodoxe Metropolis Österreich Spendenkonto:
Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien,
Kontonr. 1-06.604.771, BLZ 32.000,
IBAN: AT143200000106604771,
BIC: RLNWATWW, Kennwort: Flutopfer Serbien

Wir aktualisieren laufend die aktuellen Informationen über Hilfsaktionen und Spenden für die Hochwasseropfer. Bitte helfen Sie mit.

KOSMO-Redaktion

Mehr zum Thema:


Nachbar in Not für Flutopfer am Balkan gestartet


Überwältigende Solidarität für Hochwasseropfer

EU-Hilfe: Eine Milliarde Euro für Serbien

Gefahr durch Seuchen und Minen nach Hochwasser

Hochwasser erreicht Kroatien: 15.000 Menschen evakuiert

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe als PDF zum Nachlesen

COVER STORY:
Österreichs Beschützer
INTERVIEW:
Rap-Legende Juice
REPORTAGE:
Teure Geburstage

Zusendung

Lassen Sie sich KOSMO bequem nach Hause zusenden! Versandkostenbeitrag nur 11,- EUR (10 Ausgaben).
Zum Bestellformular

Facebook