FISCHUNDFLEISCH 28.11.2014

Rassismus: Warum ihr euch wehren sollt

© Magdalena Possert
Warum man trotz Rückschlägen immer wieder den Mut haben sollte, gegen Rassismus einzutreten. Ein Gastkommentar des bekannten Journalisten Simon Inou, der sich seit Jahren aktiv gegen Rassismus einsetzt.


Immer wieder werde ich gefragt, ob es Sinn macht, gegen rassistische Beleidigungen und Übergriffe vorzugehen. Meine Antwort: Ja! Ich thematisiere diese rassistischen Äußerungen immer öffentlich, damit möglichst viele Menschen davon erfahren. Denn wenn ich nicht darüber spreche, dann vertusche ich es, und wenn Dinge vertuscht werden, dann passieren sie wieder und immer wieder. Ich melde diese Vorfälle darüber hinaus Einrichtungen wie SOS Mitmensch oder ZARA oder auch setze ich Initiative im Gange, mobilisiere FreundInnen damit wir es gemeinsam bekämpfen.

Niemand soll sich diese Beleidigungen und Erniedrigungen gefallen lassen. Diese Beleidigungen werden oft in Schulbüchern thematisiert, sie sind Teil dieser Schulbücher. Zum Glück haben wir gute Gesprächspartner in der WKÖ gefunden, damit wir dieses Problem gemeinsam angehen. Wir führen schon Gespräche mit vielen Schulbuchverlagen mit dem Ziel, dass die Bücher endlich überarbeitet und frei von diskriminierenden Inhalten gemacht werden. Es geht um die Zukunft unserer Kinder. Um die Zukunft unseres Landes. Wir haben vielleicht nicht dieselbe Vergangenheit, aber bestimmt dieselbe Zukunft.

Simon Inou

Dieser Text ist erstmals auf fischundfleisch.at erschienen. Das Portal fischundfleisch ist eine Meinungsplattform mit Stars und Top-Journalisten. Mach mit und sag uns, was wichtig ist.

fischundfleisch.at

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe als PDF zum Nachlesen

COVER STORY:
Österreichs Beschützer
INTERVIEW:
Rap-Legende Juice
REPORTAGE:
Teure Geburstage

Zusendung

Lassen Sie sich KOSMO bequem nach Hause zusenden! Versandkostenbeitrag nur 11,- EUR (10 Ausgaben).
Zum Bestellformular

Facebook