WIRTSCHAFT 08.04.2014

Raiffeisen Bank erhält Auszeichnung am Balkan

© zVg.
Die österreichische Raiffeisen Bank wurde zur besten Bank in Zentral- und Osteuropa gewählt.


Das angesehene Wirtschaftsmagazin Global Finance wählt jährlich im Rahmen des Wettbewerbs „World’s Best Banks in Developed and Emerging Markets“ die erfolgreichsten internationalen Banken. Bereits zum achten Mal in Folge wurde die österreichische Raiffeisen Bank International (RBI) mit dem Titel „Best Bank in Central and Eastern Europe (CEE)“ ausgezeichnet.

Darüber hinaus bekamen die Tochterbanken der RBI in Bosnien-Herzegowina, Kosovo und Serbien den Titel „Best Bank“ in den dortigen Märkten.

„Diese Auszeichnung belegt erneut die Qualität unserer Arbeit, und das über den rein finanziellen Aspekt hinaus. Dieser reflektiert sich nicht zuletzt darin, dass die RBI 2013 zum vierten Mal in Folge die ertragstärkste Bank Österreichs war“, sagte Karl Sevelda, Vorstandsvorsitzender der RBI.

KOSMO-Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Bosnischer Milliardär will Hypo übernehmen

Balkan-Töchter der Hypo Alpe Adria vor Verkauf

UNIQA mischt in Serbien und Kroatien mit


LESEN SIE MEHR AUS DER WIRTSCHAFT

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe als PDF zum Nachlesen

COVER STORY:
Österreichs Beschützer
INTERVIEW:
Rap-Legende Juice
REPORTAGE:
Teure Geburstage

Zusendung

Lassen Sie sich KOSMO bequem nach Hause zusenden! Versandkostenbeitrag nur 11,- EUR (10 Ausgaben).
Zum Bestellformular

Facebook