WM 2014 17.06.2014

Portugiese Mereiles zeigte serbischem Schiri den Mittelfinger?

Eine vermeintlich unsportliche Aktion des portugiesischen Nationalmannschaftsspielers Raul Mereiles sorgt einen Tag nach dem Spiel zwischen Deutschland und Portugal für Diskussionsstoff.

Wie Aufnahmen aus dem Spiel zeigen, dürfte Mereiles dem serbischen Schiedsrichter Milorad Mažić - hinter dessen Rücken – zwei ausgestreckte Mittelfinger gezeigt haben. Mittlerweile ist man sich jedoch uneinig, ob es sich um die Mittel- oder die Zeigefinger handelt.

Die umstrittene Szene passierte als der Schiedsrichter in der 37. Minute Pepe die rote Karte zeigte, der zuvor die Nerven verlor und wegen einem Kopfstoß gegen Müller das Spielfeld zurecht verlassen musste.

Nicht nur, dass Portugal gestern von Deutschland mit einem 4:0-Sieg deklassiert wurde: Schon jetzt steht außer Zweifel, dass Ronaldo, Pepe & Co. keine Fair-Play-Trophäe von der WM nach Hause mitnehmen werden.

KOSMO-Redaktion

Serbischer Schiedsrichter bei Deutschland - Portugal


Der Chefkoch der "Zmajevi"

Kroatien: Sieger der Herzen

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe als PDF zum Nachlesen

COVER STORY:
Österreichs Beschützer
INTERVIEW:
Rap-Legende Juice
REPORTAGE:
Teure Geburstage

Zusendung

Lassen Sie sich KOSMO bequem nach Hause zusenden! Versandkostenbeitrag nur 11,- EUR (10 Ausgaben).
Zum Bestellformular

Facebook