FORSCHUNG 01.04.2015

Plasmalicht: Nikola Tesla begeistert Hollywood

© zVg.
Auch mehr als 70 Jahre nach seinem Tod reißt die Faszination mit diesem Balkan-Genie nicht ab. Seine Entdeckung des Plasmalichts wird immer öfter in populärsten Hollywood-Serien verwendet.


Im Unternehmen Hive Lighting, das für die Filmset-Belichtung in Serien wie „Mentalist“ oder „The Good Wife“ verantwortlich ist, benutzt man Plasmalicht, um hochqualitative Belichtungsquellen zu erzeugen. Der Geschäftsführer des Unternehmens Robert Rutherford sagt in einem Interview für die kroatische Tageszeitung Jutarnji list, dass seine ganze Crew mit Nikola Tesla einfach fasziniert ist. „Plasma ist eine Lichtquelle im Weltall, das ist eine Macht, die sogar hinter die Sterne reicht“, erklärt er die Erfindung des großen Genies. „Wir sind auf Teslas Experimente mit Licht fokussiert. Seine Plasmalichtproben aus den 1880er Jahren sind eine Basis für unsere Arbeit“, so Rutherford.

Der aus dem Dorf Smiljan in Kroatien stammende Serbe Nikola Tesla gehört zu den größten Erfindern der Welt. Er ließ im US-amerikanischen Patentamt 99 eigene Erfindungen melden, davon waren sechs aus dem Bereich der Belichtung. Das Plasmalicht-Patent meldete Tesla im Jahre 1892.

KOSMO-Redaktion

FBI spionierte Nikola Tesla aus

Kroatien: Methode zur Krebserkennung in drei Stunden

Uni Wien ist Mekka der Balkan-Elite

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe als PDF zum Nachlesen

COVER STORY:
Österreichs Beschützer
INTERVIEW:
Rap-Legende Juice
REPORTAGE:
Teure Geburstage

Zusendung

Lassen Sie sich KOSMO bequem nach Hause zusenden! Versandkostenbeitrag nur 11,- EUR (10 Ausgaben).
Zum Bestellformular

Facebook