CHRONIK 02.12.2014

Neue Details: Tugce-Mörder stammt aus dem Sandzak

© zVg.
Der 18-jährige Verdächtige, der für den Tod der deutsch-türkischen Studentin Tuğçe A., soll aus der Region Sandžak in Serbien stammen.


Die 23-jährige Lehramts-Studentin Tuğçe A. wollte nur zwei jungen Mädchen zu Hilfe kommen, die auf einem Parkplatz in Offenbach in der Nähe von Frankfurt von mehreren Burschen belästigt wurden. Da rastete einer der Angreifer aus und schlug auf die junge Frau ein. Tuğçe A. verstarb nach zweiwöchigem Koma an einer Hirnblutung. Die Anteilnahme der Öffentlichkeit an dem Schicksal der mutigen jungen Frau ging über die Grenzen Deutschlands hinaus.

Nun wurden erste Details über den mutmaßlichen Täter bekannt, der für den Tod von Tuğçe A. verantwortlich sein soll. Der 18-jährige Sanel M. stammt aus der Region Sandžak im Südwesten Serbiens. Laut Medienberichten hat er die serbische und montenegrinische Staatsbürgerschaft, lebt in Offenbach und ist arbeitslos. Er soll erst wenige Tage vor der Tat die Volljährigkeit erreicht haben. Sanel M. wurde bereits in Untersuchungshaft genommen. Es gilt die Unschuldsvermutung.

KOSMO-Redaktion

Blutbad in Ottakring

Hassprediger in U-Haft: Omerovic war Kopf der bosnischen Zelle

Gestohlene Zwillinge: Hoffnung aus Graz

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe als PDF zum Nachlesen

COVER STORY:
Österreichs Beschützer
INTERVIEW:
Rap-Legende Juice
REPORTAGE:
Teure Geburstage

Zusendung

Lassen Sie sich KOSMO bequem nach Hause zusenden! Versandkostenbeitrag nur 11,- EUR (10 Ausgaben).
Zum Bestellformular

Facebook