HOCHWASSER 21.05.2014

Nachbar in Not für Flutopfer am Balkan gestartet

© zVg.
Gestern startete eine eine Spendenaktion von Nachbar in Not für die Flutofer in Bosnien-Herzegowina, Kroatien und Serbien.


"In unserer unmittelbaren Nachbarschaft spielt sich gerade eine Tragödie ab. Zig-Tausende Menschen haben ihre Existenz verloren", sagt Michael Opriesnig Vorstand von Nachbar in Not und stellvertretender Generalsekretär des Österreichischen Roten Kreuzes. "Nachbar in Not wurde gegründet, als die Menschen am Balkan aufgrund des Krieges in den 90er Jahren dringend unsere Hilfe benötigten. Jetzt brauchen sie wieder unsere Unterstützung und ich bin überzeugt, dass die Österreicherinnen und Österreicher genauso großzügig sind wie damals. Die Hilfe ist dringend notwendig", sagte Opriesnig zum gestrigen Start der Spendenaktion, die medial vom ORF getragen wird.

"Das Hochwasser hat zu einer humanitären Notlage in unseren Nachbarstaaten geführt, die wir seit den Tagen des Balkankrieges nicht mehr gekannt haben. Das Ausmaß der Katastrophe ist immer noch nicht absehbar.“, sagte ORF-Generaldirektor Dr. Alexander Wrabetz gestern

Die Aktion Nachbar in Not wurde ursprünglich 1992 vom ORF, dem Österreichischen Roten Kreuz und der Caritas als Hilfsorganisation für die Opfer des Kriegs im ehemaligen Jugoslawien initiiert. Bis 1997 hatte die Aktion insgesamt 1,1 Milliarden Schilling (ca. 80 Millionen) Euro für die Kriegsopfer gesammelt. Die Aktion wurde in späteren Jahren auch für Katastrophenopfer in anderen Regionen, etwa nach dem Erdbeben in Haiti 2010 oder der Überschwemmungskatastrophe in Pakistan gestartet.


NACHBAR IN NOT – Hochwasser in Südosteuropa

ERSTE BANK
Kontonummer: 400 400 440 03
Bankleitzahl: 20111
IBAN: AT21 20111 40040044003
BIC: GIBAATWWXXX

Online Spenden

Wir aktualisieren laufend die aktuellen Informationen über Hilfsaktionen und Spenden für die Hochwasseropfer. Bitte helfen Sie mit.

KOSMO-Redaktion

Mehr zum Thema:

Hilfsaktion für Bosnien und Serbien in Österreich

EU-Hilfe: Eine Milliarde Euro für Serbien

Hochwasser erreicht Kroatien: 15.000 Menschen evakuiert

Erste Hilfsaktion für Bosnien und Serbien

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe als PDF zum Nachlesen

COVER STORY:
Österreichs Beschützer
INTERVIEW:
Rap-Legende Juice
REPORTAGE:
Teure Geburstage

Zusendung

Lassen Sie sich KOSMO bequem nach Hause zusenden! Versandkostenbeitrag nur 11,- EUR (10 Ausgaben).
Zum Bestellformular

Facebook