BALKAN 05.12.2013

Mysteriöse Tito-Statue in Skopje aufgetaucht

© zVg.
Über Nacht aufgestellte Tito-Statue stellt die Staatsregierung in mazedonischer Hauptstadt vor Rätsel.


In der Hauptstadt Mazedoniens tauchte vor wenigen Tagen eine mysteriöse Statue des jugoslawischen Staatsgründers Josip Broz Tito auf. Von wem das sechs Meter hohe Denkmal vor einer Schule in Skopje aufgestellt wurde ist noch unklar. Die Skulptur wurde laut Medienberichten in der Nacht des 29. November, dem einstigen Tag der Republik (Dan Republike), einem jugoslawischen Staatsfeiertag aufgestellt. Der Tag fiel heuer auch auf den 70. Jahrestag der Tagung des Antifaschistischen Rats der Nationalen Befreiung Jugoslawiens, der als Grundlage des sozialistischen jugoslawischen Staates gilt.

Die Statue ist eine aus Polyester gefertigte Nachbildung von einer Bronzestatue, die im kroatischen Kumrovec, dem Geburtsort Titos steht.

Die Stadtverwaltung von Skopje gibt an, nichts über die Hintergrunde und den Ursprung des Standbilds zu wissen. Eine Entscheidung ob das ohne Genehmigung aufgestellte Denkmal stehen bleiben darf oder entfernt werden muss wurde von seitens der Stadtregierung noch nicht getroffen.

KOSMO-Redaktion

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe als PDF zum Nachlesen

COVER STORY:
Österreichs Beschützer
INTERVIEW:
Rap-Legende Juice
REPORTAGE:
Teure Geburstage

Zusendung

Lassen Sie sich KOSMO bequem nach Hause zusenden! Versandkostenbeitrag nur 11,- EUR (10 Ausgaben).
Zum Bestellformular

Facebook