PANORAMA 28.05.2015

Montenegro verbietet serbische Fahnen

© zVg.
Die serbische Community in Montenegro ist über das Einschreiten der Polizei auf zwei Hochzeitsfeiern empört.

Wie die Tageszeitung Dnevne novine berichtete, wurde am vergangen Wochenende in Montenegro serbische Fahnen auf zwei Festen von der Polizei entfernt. Im Ort Kolašin hatten Angehörige der serbischen Community auf einer Hochzeitsfeier eine serbische Fahne an der Fassade des Hotels Planinar nahe dem Rathaus angebracht. Diese musste nach dem Eintreffen der Polizeibeamten wieder entfernt werden.

28 Prozent Serben

Das Hissen von Fahnen anderer Staaten ist in Montenegro gesetzlich verboten. In der Vergangenheit wurden bereits mehrmals Geldstrafen wegen Verstößen verhängt. Auch im aktuellen Fall können die beteiligten Personen mit einer Geldstrafe rechnen.

Montenegro hat eine große serbische Community. Laut dem Amt für Statistik in Monenego bezeichnen sich rund 28 Prozent der Bürger als Serben, während 43 Prozent angaben, die serbische Sprache zu benutzen

KOSMO-Redaktion

Serbien: „Preisliste der Korruption“ sorgt für Aufsehen

Wien: 62-jährige Serbin stoppte Räuber


Serbien: Porno-Reality-Show verboten

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe als PDF zum Nachlesen

COVER STORY:
Österreichs Beschützer
INTERVIEW:
Rap-Legende Juice
REPORTAGE:
Teure Geburstage

Zusendung

Lassen Sie sich KOSMO bequem nach Hause zusenden! Versandkostenbeitrag nur 11,- EUR (10 Ausgaben).
Zum Bestellformular

Facebook