PEGIDA 09.02.2015

Misserfolg für Pegida in Linz

© zVg.
Nur 150 Pegida-Anhänger waren bei der gestrigen ersten Pegida-Kundgebung in Linz erschienen.


Die erste Aktion der in Deutschland gestarteten Pegida-Bewegung (Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes) in Linz war ein ähnlicher Misserfolg, wie die Pegida-Kundgebung, die vergangene Woche in Wien stattfand.

Nur  150 Pegida-Anhänger waren zum gestrigen „Spaziergang“ in Linz erschienen. Die Gegendemonstration des Bündnisses Links gegen Rechts konnte laut Medienberichten um die 1.800 Teilnehmer mobilisieren. Nach dem Ende der Gegendemonstration kam es zu einer Konfrontation zwischen den Pegida-Anhängern und 600 Gegendemonstranten. Insgesamt 180 Polizeibeamte waren im Einsatz. Trotz der aufgeheizten Stimmung wurden keine Handgreiflichkeiten gemeldet. Ebenso wurden keine Heil-Hitler-Rufe wie bei der Pegida-Demo in Wien gehört.

KOSMO-Redaktion

Pegida kommt nach Österreich

Pegida in Wien: Polizei ermittelt wegen Wiederbetätigung

Wien: Misserfolg für ersten Pegida-Aufmarsch

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe als PDF zum Nachlesen

COVER STORY:
Österreichs Beschützer
INTERVIEW:
Rap-Legende Juice
REPORTAGE:
Teure Geburstage

Zusendung

Lassen Sie sich KOSMO bequem nach Hause zusenden! Versandkostenbeitrag nur 11,- EUR (10 Ausgaben).
Zum Bestellformular

Facebook