BRUTAL 14.01.2015

Mazedonier schneidet sich Penis ab

© zVg.
Weil seine Freundin mit dem Sex nicht zufrieden war, griff ein junger Mazedonier zur Rasierklinge.


Oliver Ilić aus dem mazedonischen Kočani drehte durch, als ihm seine Freundin verließ, mit der Begründung, sie sei mit seinen sexuellen Leistungen als Liebhaber nicht zufrieden. Wie die US-Zeitung Daily News berichtete, soll er sich mit einer Rasierklinge den Penis abgeschnitten und in den Müll geworfen haben. Nachdem er die Blutung nicht stoppen konnte, alarmierte der Mann den Notarzt.

In einer fünfstündigen Notoperation in Skopje wurde der Penis wieder angenäht. Die Ärzte wollten noch keine Prognosen über die Heilungschancen abgeben.

KOSMO-Redaktion

Bosnischer "Sex-Professor" stalkte seine Schülerinnen

Sexy bis in den Tod

Albanischer Hitler isst auch Cevapcici

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe als PDF zum Nachlesen

COVER STORY:
Österreichs Beschützer
INTERVIEW:
Rap-Legende Juice
REPORTAGE:
Teure Geburstage

Zusendung

Lassen Sie sich KOSMO bequem nach Hause zusenden! Versandkostenbeitrag nur 11,- EUR (10 Ausgaben).
Zum Bestellformular

Facebook