SPORT 03.06.2014

MMA: Dieser Bosnier schlägt sie alle

Der beste bosnische MMA-Kämpfer Tomislav Spahović befindet sich im Höhenflug.

So schlug er bei einem internationalen Wettbewerb in Genf den Spanier Eduardo Riege, der nach dem überwältigenden K.O. von Spahović fünfzehn Minuten lang nicht aufwachen konnte. „Die Halle versuchte ihn mit Zurufen zu wecken, aber die hatten keine Chance. Das war schon ein brutales K.O.“, so Spahović nach dem Match.

Brutalste Sportart

Spahović gilt als ein großes Talent in der Mixed Martial Arts Szene (Deutsch: "Gemischte Kampfkünste"). MMA  ist eine der brutalsten Sportarten im Vollkontaktwettkampf, weil  sich die Kämpfer sowohl der Schlag- und Tritttechniken des Boxens als auch der Bodenkampf- und Ringtechniken bedienen. Deutsche Fernsehsender übertragen MMA-Kämpfe nicht, weil es bei diesen - im Unterschied zu anderen Kampfsportarten - erlaubt ist, auf den Gegner einzutreten während dieser am Boden liegt.

Für den aus Sarajevo stammenden Kämpfer ist es der sechste Sieg in seiner Profi-Karriere. "Ich bin überglücklich. Es ist ein schönes Gefühl nach einem Sieg nach Hause zu kommen in mein geliebtes Sarajevo. Der Sieg geht an meine Leute", so der Kämpfer. Mittlerweile bereitet sich der Bosnier für seine Matches mit dem kroatischen Profi Igor Pokrajac vor, der ihn auch zum Kampf in die Schweiz begleitete.

KOSMO-Redaktion

Mehr zu diesem Thema:
MMA-Kämpferin Jasminka Cive: "Mit mir ist nicht zu spaßen!"

Mehr aus dem SPORT

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe als PDF zum Nachlesen

COVER STORY:
Österreichs Beschützer
INTERVIEW:
Rap-Legende Juice
REPORTAGE:
Teure Geburstage

Zusendung

Lassen Sie sich KOSMO bequem nach Hause zusenden! Versandkostenbeitrag nur 11,- EUR (10 Ausgaben).
Zum Bestellformular

Facebook