PANORAMA 09.05.2014

Lothar Matthäus gibt seinem Sohn einen serbischen Namen

Lothar Matthäus (54), der einstige Trainer von Partizan Belgrad, hat seinem Sohn den serbischen Namen Milan gegeben.

Seine Freundin Anstasia (25) brachte den kerngesunden Milan vor einigen Tagen in Budapest zur Welt. Warum sich Matthäus für den in Serbien sehr verbreiteten Namen entschieden hat, ist noch unklar: Einige behaupten er meint damit den italienischen Fußballklub AC Milan, andere beziehen sich auf seine Vergangenheit in Belgrad.

„Ich freue mich darauf, meinen Sohn aufwachsen zu sehen und seine Entwicklung ganz nah und intensiv miterleben zu können – und nicht wie früher nie zu Hause zu sein, weil ich von Spiel zu Spiel gereist bin“, sagte der deutsche Rekordnationalspieler über die Geburt seines Sohnes. Matthäus hat auch aus mehreren vorhergehenden Ehen die Töchter Alisa (28), Viola (26) und den Sohn Loris (21).

Dass der Name Milan scheinbar mittlerweile auch außerhalb Ex-Jugoslawiens an Popularität gewinnt, zeigt auch das Beispiel des promineten Ehepaars Gerard Pique und der Pop-Sängerin Shakira: Diese gaben - ebenso wie Matthäus - ihrem Sohn den Namen Milan.

KOSMO-Redaktion

Das könnte sie auch interessieren:

Neuer TV-Sender: Turbofolk non stop
Seka Aleksic bekam zum Geburtstag einen Benz
Lepa Brena schmeißt Party für Mama

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe als PDF zum Nachlesen

COVER STORY:
Österreichs Beschützer
INTERVIEW:
Rap-Legende Juice
REPORTAGE:
Teure Geburstage

Zusendung

Lassen Sie sich KOSMO bequem nach Hause zusenden! Versandkostenbeitrag nur 11,- EUR (10 Ausgaben).
Zum Bestellformular

Facebook