WIRTSCHAFT 13.10.2014

Lidl kommt nach Serbien

Die deutsche Handelskette Lidl eröffnet bis zum Ende des Jahres ihre ersten Filialen in Serbien.

Obwohl die Registrierung des deutschen Unternehmens auf dem serbischen Markt bereits 2010 erfolgt ist, wird Lidl erst Ende des Jahres die ersten Supermärkte öffnen.  Dies bestätigte auf einer Pressekonferenz die serbische Handelsministerin Vesna Kovačević.

10 Grundstücke gekauft


„Lidl hat insgesamt 10 Grundstücke gekauft, aber sie wollen noch mehr kaufen. Laut ihren Plänen wollen sie in Serbien 15 Filialen eröffnen“, sagte Kovačević.  „Für uns sind die Investments ausländischer Handelsketten von großer Bedeutung, vor allem weil sie immer wieder mit regionalen Herstellern zusammenarbeiten“, so die Handelsministerin.

Neben Lidl erwartet man auch den Markteintritt der schwedischen Möbelkette IKEA, die sich 2016 in Niš, Novi Sad und Belgrad mit eigenen Märkten positionieren will.

KOSMO-Redaktion

Lidl bis Ende des Jahres in Serbien

Michelin investiert in Serbien

IKEA ab 2016 auch in Serbien

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe als PDF zum Nachlesen

COVER STORY:
Österreichs Beschützer
INTERVIEW:
Rap-Legende Juice
REPORTAGE:
Teure Geburstage

Zusendung

Lassen Sie sich KOSMO bequem nach Hause zusenden! Versandkostenbeitrag nur 11,- EUR (10 Ausgaben).
Zum Bestellformular

Facebook