INTEGRATION 27.09.2013

Kurz: „Ethnomedien nicht mehr wegzudenken“

© zVg.
Im Rahmen der sechsten Ausgabe der Medien.Messe.Migration & Diversität versammelten sich am 24. und 25. September Vertreter österreichischer Ethnomedien in der Wiener Stadthalle. KOSMO war auch dabei.


Diese Woche ging die Medien.Messe.Migration  & Diversität bereits zum sechsten Mal erfolgreich über die Bühne. Sie ist die erste deutschsprachige Fachtagung für interkulturelle Kommunikation und bisher mehr als 5.000 Besuchern, Vortragenden, Firmen so wie öffentlichen und privaten Institutionen ein Forum für Austausch und Diskussion geboten.

Der Schwerpunkt der Messe war heuer das Thema Diversität in der Gesellschaft. Neben den 58 Referentinnen und Referenten waren 16 Aussteller und zahlreiche Vertreter österreichischer Medien und der Politik anwesend. Es gab insgesamt 13 Podiumsdiskussionen in denen das Thema Diversität aus politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Perspektiven betrachtet wurde. KOSMO-Chefredakteur Nedad Memić leitete als Moderator die erste Diskussionsrunde der Tagung, die sich dem Berufsbild des Auslandsreporters widmete, mit Wieland Schneider (Stv. Ressortchef Außenpolitik, Die Presse) am Podium.


Hohe Bedeutung der Ethnomedien

KOSMO war wie immer auch mit einem eigenen Stand auf der Messe vertreten. „Es ist uns ein Anliegen, die Ethnomedien in Österreich zu präsentieren und zu stärken“, sagt KOSMO-Herausgeber Dejan Sudar, der den gegenseitigen Austausch der Ethnomedien auf der Messe besonders schätzt.

Auch Integrationsstaatssekretär Sebastian Kurz, der bei der Eröffnung so wie als Diskutant am Podium anwesend war, betonte die große Bedeutung, die Ethnomedien in Österreich haben. Er bezeichnete sie als „nicht mehr wegzudenkenden Teil der österreichischen Medienlandschaft“ und betonte ihre wichtige Rolle in der Integrationspolitik.

Hochrangigen Besuch erhielt das KOSMO-Team an seinem Messestand auch von 22 Schülerinnen und Schülern der Wiener Schmetterlingschule. Die jungen Besucher waren im Rahmen einer „Ideenattacke“, einer Forschungsstunde der ZIT (ein Tochterunternehmen der Wirtschaftsagentur Wien) auf der Messe unterwegs um sich mit Medien und Medienkompetenz auseinander zu setzen.

KOSMO-Redaktion

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe als PDF zum Nachlesen

COVER STORY:
Österreichs Beschützer
INTERVIEW:
Rap-Legende Juice
REPORTAGE:
Teure Geburstage

Zusendung

Lassen Sie sich KOSMO bequem nach Hause zusenden! Versandkostenbeitrag nur 11,- EUR (10 Ausgaben).
Zum Bestellformular

Facebook