DEMOGRAPHISCHE ENTWICKLUNG 11.07.2014

Kroatien: immer weniger Junge

© zVg.
Während über 5.000 Kroaten im vergangenen Jahr ausgewandert sind, sinkt auch die Geburtenrate in Kroatien drastisch nach unten.


Das statistische Amt der europäischen Union ermittelte, dass etwa 5000 Kroaten im vergangenen Jahr das Land verlassen haben. Die Studie zur Bevölkerungsentwicklung der EU ergab weiters, dass die ältere Bevölkerung stetig wächst, es jedoch immer weniger junge Kroaten gibt. Die Geburtenrate Kroatiens liegt bei lediglich 39.000 pro Jahr. Irland, mit eine ähnlicher Einwohnerzahl, hingegen hat fast 70.000 Geburten im Jahr.

In einer Studie untersuchte die EU die Bevölkerungsentwicklung der Mitgliedsstaaten. Spanien liegt auf Platz eins der flüchtenden Bürger. Knapp 256.000 Spanier verließen das Land im vergangenen Jahr auf der Suche nach einem besseren Leben. In Österreich hingegen ist die Bevölkerung um 50.000 Bewohner gestiegen.

Der Großteil des Wachstums der europäischen Bevölkerung machen Migranten aus - 700.000 Migranten kamen im vergangenen Jahr in die EU. Kroatien konnte keinen nennenswerten Zuwachs vorweisen.

KOSMO-Redaktion

Hier geboren, Ausländer geblieben

Serbische Kinder halten Traditionen hoch

Seniorenheime für Nicht-EU-Bürger

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe als PDF zum Nachlesen

COVER STORY:
Österreichs Beschützer
INTERVIEW:
Rap-Legende Juice
REPORTAGE:
Teure Geburstage

Zusendung

Lassen Sie sich KOSMO bequem nach Hause zusenden! Versandkostenbeitrag nur 11,- EUR (10 Ausgaben).
Zum Bestellformular

Facebook