POLITIK 27.04.2015

Kroatien gedenkt der Opfer von Jasenovac

Bei einer Gedenkveranstaltung wurde dem 70. Jahrestag der Auflösung des Konzentrationslagers Jasenovac gedacht.


Auch 70 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs ist der Name Jasenovac noch immer ein Synonym für den Schrecken und den Völkermord auf dem Gebiet des westlichen Balkan. Zum 70. Jahrestag der Befreiung und Auflösung des Konzetrationslagers Jasenovac versammelten sich Vertreter der kroatischen Politik und Gesellschaft und gedachten der Opfer.

"Der Horror von Jasenovac ist eine Warnung und erinnert uns daran, dass wir nie wieder Diskriminierung und Verfolgung auf der Grundlage von Nationalität, Konfession, Ideologie oder Geschlecht zulassen dürfen", sagte der kroatische Parlamentspräsident Josip Leko bei der Gedenkveranstaltung. Unter anderem waren auch der kroatisch Premierminister Zoran Milanović und der Zagreber Bürgermeister Milan Bandić anwesend.  

KOSMO-Redaktion

Kroatiens Ex-Präsident warnt vor Tendenz zu Faschismus

Serbien gedenkt Jasenovac-Opfer

Zagreb: Denkmal für Opfer des Ustascha-Regimes

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe als PDF zum Nachlesen

COVER STORY:
Österreichs Beschützer
INTERVIEW:
Rap-Legende Juice
REPORTAGE:
Teure Geburstage

Zusendung

Lassen Sie sich KOSMO bequem nach Hause zusenden! Versandkostenbeitrag nur 11,- EUR (10 Ausgaben).
Zum Bestellformular

Facebook