PANORAMA 08.04.2015

Kroatien: drei Sprachen akut bedroht

Die britische Zeitung Telegraph schlägt Alarm: Sogar drei Sprachen in Kroatien gelten als akut bedroht. Sogar ältere Leute sprechen sie nicht mehr.

Auf der Liste der 24 meistbedrohten Sprachen Europas befinden sich sogar drei in Kroatien: Istrorumänisch, Istriotisch sowie Gegisch. Istrorumänisch gilt sprachwissenschaftlich als ein Dialekt des Rumänischen, der fast ein Jahrtausend vom Rumänischen getrennt ist. Seine Sprecher nennen die Sprache oft auch Wallachisch. Heutzutage wird diese Sprache von nur rund 150 bis 200 Personen in Istrien (Dorf Žejane und Boljunčica-Tal) gesprochen.

Sprachschatz Istriens

Istriotisch ist ebenfalls eine romanische Sprache und stammt noch aus der Zeit, bevor die Republik Venedig Istrien besetzte. Diese Sprache wird im Südwesten Istriens, in den Gemeinden Rovinj, Bale, Vodnjan, Šišan, Galižana und Fažana gesprochen. Die Sprache ist stark italianisiert, und seine Sprecher bekennen sich meistens als Italiener. Heutzutage sprechen noch nur einige Dutzend Personen Istriotisch.

Das nordalbanische Idiom Gegisch wird von mittlerweile 200 bis 300 Personen in der Nähe von Zadar in Mitteldalmatien gesprochen. Viele seiner Sprecher bekennen sich als Kroaten ebenso wie als Italiener und sie dreisprachig: Gegisch, Italienisch und Kroatisch.

Gut erforscht


Istrorumänisch und Istriotisch gelten in der kroatischen Linguistik als relativ gut erforscht, es wurden Dialektatlanten beider Sprachen sowie Wörterbücher verfasst. Eine Sprache gilt als akut bedroht, wenn sie keine kritische Sprechermasse mehr besitzt, insbesondere unter jungen Leuten. Diese Sprachen werden dann nur von alten Leuten gesprochen und werden an jüngere Generationen nicht weitergegeben.

KOSMO-Redaktion

Dubrovnik an zehnter Stelle der beliebtesten Urlaubsziele

Kroatischer Weihnachtszauber in Graz

Mit Tesla durch Wien

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe als PDF zum Nachlesen

COVER STORY:
Österreichs Beschützer
INTERVIEW:
Rap-Legende Juice
REPORTAGE:
Teure Geburstage

Zusendung

Lassen Sie sich KOSMO bequem nach Hause zusenden! Versandkostenbeitrag nur 11,- EUR (10 Ausgaben).
Zum Bestellformular

Facebook