WIRTSCHAFT 11.02.2014

Kroatien: Wirtschaftskrise auf ihrem Höhepunkt

© zVg.
Die Kroatische Nationalbank veröffentlichte dramatische Wirtschaftszahlen für das vierte Quartal 2013.


Laut Berichten der Kroatischen Nationalbank gab es alleine im vierten Quartal 2013 um 75.000 Arbeitsplätze weniger. In derselben Zeit wurden über 4.700 Betriebe in Kroatien geschlossen. In der Industrie wurden in dieser Zeit 53.000 Arbeiter entlassen.

Damit befindet sich die seit 2008 andauernde Wirtschaftskrise in Kroatien auf ihrem Höhepunkt. Insgesamt ist die Zahl der Beschäftigten seit Beginn der Wirtschaftskrise im Jahr 2008 um 216.000 Personen zurückgegangen.

Die Prognosen der Kroatischen Nationalbank sehen auch für das kommende Jahr nicht gut aus. Es wird erwartet, dass das kroatische Bruttosozialprodukt um weitere 0,4 Prozent schrumpft.

KOSMO-Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren:

Kroatien droht ein Ärztemangel

Mehr lesen aus der WIRTSCHAFT

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe als PDF zum Nachlesen

COVER STORY:
Österreichs Beschützer
INTERVIEW:
Rap-Legende Juice
REPORTAGE:
Teure Geburstage

Zusendung

Lassen Sie sich KOSMO bequem nach Hause zusenden! Versandkostenbeitrag nur 11,- EUR (10 Ausgaben).
Zum Bestellformular

Facebook