GESUNDHEIT 26.02.2015

Kroatien: Engpässe bei Impfungen für Kinder

© zVg.
In Kroatien werden die Impfvorräte knapp. Die gesetzlich vorgeschriebenen Impfungen für Kinder könnten damit eingeschränkt werden.


Kinderkrankheiten könnten sich in Kroatien in Zukunft zu einem größeren Problem entwickeln. Die Impfstoffe gegen Diphterie, Tetanus und Keuchhusten sind schon ausgegangen. Auch die Vorräte bei den Impfungen gegen Tuberkulose gehen demnächst zur Neige. Das bestätigte Tamara Poljičanin, die Leiterin des Kroatischen Amts für öffentliche Gesundheit. „Es gibt noch ein paar kleinere Reserven in den Krankenhäusern. Die Ärzte werden die Eltern verständigen, sobald sie wieder Impfungen vorrätig haben“, so Poljičanin.

KOSMO-Redaktion

Ärzteflucht am Balkan: Kollaps droht Bosnien, Kroatien und Serbien

Dentaltourismus: Serbien ist das neue Ungarn

Serbien verliert jeden Tag 80 Bürger

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe als PDF zum Nachlesen

COVER STORY:
Österreichs Beschützer
INTERVIEW:
Rap-Legende Juice
REPORTAGE:
Teure Geburstage

Zusendung

Lassen Sie sich KOSMO bequem nach Hause zusenden! Versandkostenbeitrag nur 11,- EUR (10 Ausgaben).
Zum Bestellformular

Facebook